zahnarzt bad brückenau fulda

Zahnimplantate – Fester Halt für ein sicheres Gefühl

Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln, die einen Zahnersatz wie implantatgetragene Kronen, Brücken oder Prothesen ermöglichen. Sie können bei einem fehlenden Zahn eine genauso sinnvolle Behandlungsmethode sein wie bei einem komplett zahnlosen Kiefer oder bei mehreren fehlenden Zähnen. Zahnimplantate geben dem Zahnersatz einen festen Halt und Ihnen damit ein sicheres Gefühl: Sie müssen nicht befürchten, dass sich Brücken oder Prothesen beim Essen und Sprechen lösen, und können bei allen Mahlzeiten wieder herzhaft zubeißen. Somit ist diese Wahl die beste Möglichkeit, die Kaufunktion funktionell, ästhetisch und zuverlässig zu verbessern oder wiederherzustellen. Dank der Fortschritte in der modernen Implantologie kann heutzutage in fast jedem Fall Zahnersatz auf Implantaten verankert werden. Auch bei Patienten mit schwierigen Knochenverhältnissen sind durch neue spezielle Materialien zur Knochenregeneration Implantate in der Regel problemlos möglich.

Mini-Implantate – eine praktische Sache

Bei Ihnen fehlen alle Zähne und Sie befürchten zu hohe Kosten? Fragen Sie uns nach unseren günstigen Mini-Implantaten, wir beraten Sie gern! Sie leiden unter Zahnarztangst, würden sich aber trotzdem Implantate wünschen? Eine Behandlung ist auch unter Sedierung im Dämmerschlaf möglich, so dass Sie Ihre neuen Zähne ganz entspannt und ohne Stress erhalten.

Die Vorbereitung

Für eine Zahnimplantation ist eine allgemein gesunde Mundsituation unbedingt erforderlich. Alle vorhandenen natürlichen Zähne sollten gesund und ausreichend saniert sein. Je nach individueller Situation sollten Zahnbeläge und Zahnstein zuvor gründlich entfernt werden. Vor dem Eingriff sind eine ausführliche Beratung und eine detaillierte Diagnostik unumgänglich. Während des Beratungsgespräches erklären wir Ihnen den Ablauf und die einzelnen Schritte ganz genau, außerdem erhalten Sie Informationen über das zu erwartende Ergebnis und mögliche Risiken. Um diese bestmöglich zu vermeiden, erfassen wir in der Anamnese Ihre persönliche allgemeinmedizinische Situation, die gesundheitlichen Voraussetzungen und eventuelle bestehende Erkrankungen. Darüber hinaus müssen wir wissen, welche Medikamente Sie regelmäßig einnehmen.

Der Behandlungsablauf

Wer sich für Zahnimplantate entscheidet, nutzt eine fortschrittliche zahnmedizinische Behandlung. Wie lange der Termin dauert, hängt ganz von der Komplexität des Eingriffes, den individuellen Gegebenheiten und der Anzahl der Implantate ab. Während der anschließenden Einheilzeit verwächst das eigene Knochengewebe ganz fest mit den Implantaten. Sie dauert in der Regel etwa acht bis zwölf Wochen und hängt vom individuellen Heilungsprozess und der Knochenqualität ab. Auf eine ausreichend lange Einheilphase legen wir größten Wert, denn wird ein Implantat in dieser Zeit zu früh und zu stark belastet, kann es zu großen Problemen bis hin zum Verlust des Implantates kommen. Danach können auf dieser stabilen Basis je nach Bedarf und Wunsch Kronen, Brücken oder auch Prothesen befestigt werden. Sollten Sie sich für moderne und haltbare Zahnimplantate interessieren, so vereinbaren Sie doch einfach einen Termin in unserer Praxis. Bei einem ersten Kennenlernen erhalten Sie alle notwendigen Informationen zum Thema Zahnimplantate, außerdem können wir uns dann schon einen umfassenden Eindruck von Ihrer Zahnsituation machen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!